Frankfurter Radsportclub 90 e.v.

Nächstes Event >> Winterbahn 2019

Athletiküberprüfung des Landesverbandes für die Nordvereine

Bei der Athletiküberprüfung des Landesverbandes für die Nordvereine zeigten unsere Sportler, dass sie im Winter gut trainiert haben. In der heimischen Oderlandhalle erkämpften sie elf von 18 Podiumsplätzen. In den Altersklassen U11 bis U15 waren aus fünf Vereinen 71 Sportler angetreten.

Mit sechs Übungen im Athletiktest, darunter Liegestütze, beidbeinigem Banküberspringen und Beinanziehen an der Sprossenwand in jeweils 20 Sekunden, sowie Schlussdreisprung, Gewandtheitslauf, 30-Meter-Sprint, Sechs-Sekundentest auf dem Fahrradergometer (nur U15) und 1000 bzw. 1500 Metern hatten alle in dreieinhalb Stunden ein sehr anspruchsvolles Programm zu absolvieren.

Bei den Mädchen sind Stella Schniegler (U15) und Celine Prochnau (U13) ihrer Favoritenrolle gerecht geworden und haben mit ihren Siegen ihre Vormachtstellung im Land untermauert. Stella hatte sich mit 612 Punkten einen enormen Vorsprung vor der Zweiten, ihrer Zwillingsschwester Sanya (470), erarbeitet. Auf dieser Position lag bis zur vorletzten Disziplin Sara Boggasch, die beim abschließenden 1500-m-Lauf aber entscheidende Punkte und drei Plätze verloren hatte. Sie und Stella hatten unter anderem 23 Liegestütze und 36 bzw. 35 Bankübersprünge gezeigt, Stella lieferte auch starke 6,65 Meter im Schlussdreisprung.

Bei den FRC-Anfängern überraschte Ares Merker als Zweiter der U13 mit gleichmäßig sehr guten Leistungen, wobei die 6:15,1 Minuten im Lauf herausragten. Als Dritter überzeugte in dieser Altersklasse Emil Vögeding, der sich Bronze mit einem Punkt Vorsprung gesichert hat. Er schaffte mit 30 Liegestützen so viel wie kein anderer.

Dass in den Schul-Arbeitsgemeinschaften in Seelow und Lebus fleißig trainiert wird, bewiesen in der U11 bei den Mädchen die Siegerin Mercedes Leonie Koschel und bei den Jungen Andrew Thiel als Dritter. Sie können stolz sein, bei ihrem ersten Wettkampf gleich auf dem Podium zu stehen. Das motiviert sie sicher, wenn es demnächst aufs Rad geht. In dieser AK haben sich die Zwillinge Alexander und Daniel Stein durchgesetzt, in der Mädchengruppe wurde Rihanna Raabe Dritte. Die Bilanz vervollständigt ebenfalls mit einem dritten Platz Luis Engelhardt (U15), der in seiner AK schnellster Läufer war (5:24.4).

Während die Jugend-Altersklassen etwa ab Mitte März ihr erstes Straßenrennen der Saison bestreiten, starten die Schüler traditionell in Groß Dölln (Uckermark) – am 28. März - in die Saison.

Nehmen Sie Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! mit dem FRC90 Kontakt auf.

Zu allen Fragen und Anregungen rund um den Verein sind wir über Ihre Nachricht sehr dankbar.